Glossar

Agni – Feuer

Der Name Agni kommt aus dem Sanskrit und wird als Feuer übersetzt. Es ist einer der 5 Elemente, die alle Materie im Universum ausmachen (Raum, Luft, Feuer, Wasser, Erde). Das Feuer hat die Kraft Materie zu wandeln. Augenscheinlich können wir das beim Kochvorgang erleben. Die Sonne, der größte Feuerball in unserem der unsere Erde umgibt, […]

Weiterlesen

Ama

Der Begriff kommt aus dem Sanskrit und heißt wörtlich “unreif”. Es bezeichnet meist Stoffwechsel Zwischenprodukte, die nicht vollständig verstoffwechselt wurden. Sogenannte Schlackstoffe und Toxine fallen unter den Begriff Ama. Ama ist ursächlich für viele gesundheitliche Probleme.

Weiterlesen

Anamnese

Die Anamnese ist schlichtweg das Gespräch zwischen Arzt bzw. Therapeuten und Patienten. Sie ist eine wesentliche Säule der Diagnosestellung. Es wird nach der Krankheitsgeschichte, Vorerkrankungen, familäre Belastungen, Medikamenteneinnahme und vieles mehr gefragt. Das Wort Anamnese stammt aus dem griechischen und wird als “ Erinnerung “ übersetzt.

Weiterlesen

Asafoetida

Asant (Ferula assa-foetida) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler. Sie wächst u.a. in Indien und hat dort eine große Bedeutung in der Medizin und ebenso in der Küche. Bei uns ist die Pflanze auch unter “Teufelsdreck” und “Stinkasant” bekannt. Sie hat eine starke entgiftende und entblähende Wirkung. In der Küche wird sie vor […]

Weiterlesen

Ayurveda

Ayurveda ist die traditionelle indische Heilkunst. Die ersten Aufzeichnungen über diese ganzheitliche Heilmethode sind 4000 vor Chr. zurückdatiert. Ayurveda setzt sich aus zwei Begriffen zusammen: Ayu = Leben Veda > Wissen Zusammengefasst ist es das Wissen vom Leben. Man findet auch Übersetzungen die es genauer als das “Wissen von der Lebensweise” übersetzen.

Weiterlesen

Basti

Die Basti Behandlung ist eine der fünf Reinigungswerkzeuge der Ayurvedischen Entgiftungskur. Sie bezeichnet die Gabe eines Einlaufs (Enemas).

Weiterlesen

Charaka-Samhita

Die sehr umfangreiche Charaka-Samhita ist der älteste und bekannteste Klassiker des Ayurveda. Samhita bedeutet Sammlung und Charaka ein ayurvedischer Arzt, der dieses Werk vor ca. 2500 Jahren verfasste. Sie wurde in der Sanskrit Sprache geschrieben. Noch heute ist es ein unverzichtbares Grundlagenwerk, das jeder ayurvedische Student in den Universitäten studieren muss. Es erläutert die ayurvedische […]

Weiterlesen

Chronische Erkrankungen bedürfen altes Wissen

Die Pflanzen haben schon vor uns angefangen Methoden zu entwickeln, wie sie mit Giften, Pilze, Parasiten in den Böden umgehen können. Einige können von Urzeiten her mit extremer Strahlung umgehen (z.B. Algen) andere mit Hitze und Trockenheit oder umgekehrt. All das haben sie entwickelt, um zu überleben, und nicht um uns zu heilen. Wir wiederum […]

Weiterlesen

Darmmikrobiota

Als Darmmikrobiota wird die Gesamtheit der Mikroorganismen (Bakterien, Viren etc.) bezeichnet. Sie besiedeln den Darm des Menschen wie auch den fast aller Tiere. Früher wurde die Darmmikrobiotika als Darmflora bezeichnet. Man kannte die Bakterien noch nicht genau und zählte sie zu den Pflanzen. Dieses komplexe Netzwerk mit wechselseitig wirkenden Mikroben, spielt eine Schlüsselrolle für die […]

Weiterlesen

Dhatus – die Körpergewebe

Dhatu wird als Gewebe übersetzt. Im Ayurvedischen unterscheidet man sieben grundlegende Typen von Körpergeweben (Dhatus). Sie sind für den Aufbau und die Struktur des Körpers und die Funktion der Organe verantwortlich. Jedes Dhatu baut sich Schritt für Schritt im Zuge des Verdauungsprozesses nacheinander auf. So ist jedes Dhatu von dem vorhergehenden Dhatu abhängig. Jedes Dhatu hat […]

Weiterlesen