Ayurveda Detox Kur

Entgiftungskur (Panchakarma Kur) für ein gesundes Leben.

Die Detox Kur – das Aushängeschild Ayurveda

Heilpraktiker AyurvedaDiese aufs feinste ausgeklügelte Detox Kur wurde von den Weisen der vedischen Hochkultur aus Indien hervorgebracht.

Es ist nicht zu erklären wie sie auf diese Erkenntnisse kamen.

Es gibt auf jeden Fall nichts vergleichbares in den anderen Medizinsystemen unserer Welt.

 

Wofür eine solche Entgiftungskur?

  • Bei einigen chronischen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen kommen wir mit Hilfe einer  Entgiftungskur zu einer ursächlichen Heilung, indem wir tiefsitzende Toxine und somit Blockaden lösen.
  • Zur Vorbeugung von Krankheiten und ein längeres und gesünderes Leben.
  • Weil wir es uns wert sind: Unser Leben ist einzigartig und bedeutet alles für uns. Aber nur wenn wir es genießen, können wir seinen Wert erkennen. Eine sehr wichtige Voraussetzung für diesen Genuss ist unsere Gesundheit. Wenn nichts zwickt und zwackt sind wir freier, uns der höheren Bedeutung unseres Lebens zu widmen. Unser Körper ist nicht austauschbar und unser anvertrautes Vehikel. Wir sollten seiner Pflege mindestens genauso viel an Beachtung schenken wie unseren Autos, Wohnungen und Kleidungen.

22 Tage Detox Programm (11 Tage+)

5 Tage Vorbereitung – 11 Tage intensive Reinigung – 6 Tage Aufbau und Verjüngung der Gewebe.

Was bedarf es von Ihnen?

  • 11 Tage Urlaub oder Teilzeitarbeit, die locker von der Hand geht.
  • Freude daran, sich Zeit für die eigene Gesundheit zu nehmen und am Kochen.

Das 11 Tages Programm ist der Kern der Detox Kur und in dieser Zeit ist es wirklich am besten, Urlaub zu haben. Es ist auch möglich jeden Tag ein paar Stunden zu arbeiten. Wenn, dann sollte es aber kein Stress bereiten, sondern leicht von der Hand gehen. Also keine Telefonarbeit mit Kunden, hastige Arbeit am Computer, … Stress signalisiert dem Körper, dass jetzt keine Zeit zum Entgiften ist.
In der Vorbereitungszeit können Sie normal arbeiten. In der Nachbereitungszeit (3.Phase) ebenso; Natürlich ist es auch schön und sinnvoll auch in der 3. Phase noch „piano zu machen“, falls Sie es sich erlauben können.

Wo findet die Kur statt und wer leitet sie?

Sie selbst werden ihr bester Entgiftungsarzt sein, und ihr Kurort wird ihr zu Hause sein. Wir werden ihnen die Anleitungen und die Werkzeuge dazu geben. Es soll einfach, verständlich, machbar, bezahlbar sein und natürlich Freude bereiten.

Was beinhaltet die Detox Kur?

  • ein Anamnesegespräch am Telefon, Zoom oder in meiner Praxis.
  • Ausstellen eines entgiftenden individuellen Kräuterrezepts anhand der Anamnese.
  • Den Erhalt per Post von speziellen Detox Kräutern, sowie ein Kräuterghee und ein Kräuteröl.
    Diese Produkte bestelle ich für Sie bei Ayushakti, die Klinik meines Vertrauens.
    Die Kosten von 80 € sind im Preis enthalten.
  • ein weiteres Paket kommt mit meiner individuell zusammengestellten Kräutermischung für 2 Einläufe (Basti). Außerdem die Abführkräuter, die ebenso auf Sie abgestimmt sind.
  • Ihre digitale Plattform beinhaltet: den täglichen Ablaufplan, entgiftende Kochrezepte, Kräutereinnahme Anleitungen, ayurvedische Anwendungen, Lifestyle Empfehlungen, Lehrvideos zu Ayurveda.
  • Beratung während der Kur und ein Abschlussgespräch mit einem individuellen Therapieplan für die nächsten 5 Wochen.

Besonderheit der Detox Kur:

East meets west
Die Weisheit der ayurvedischen Medizin trifft auf regionale Heilkräuter. Die Kur gründet sich auf die ayurvedische Tradition und mein 12 jähriges Studium in der Ayushakti Klinik im Mumbai. Ich verbinde dieses Wissen mit der regionalen Heilkunde, die uns mit passenden Heilkräutern und Gemüse Rezepten bereichert.

Einblick in die Strategie der Entgiftungskur

Erste Phase:

Über Diät und Kräutereinnahme wird zuerst der Verdauungstrakt in Ordnung gebracht, d.h. von Schlackstoffen befreit. Er ist schließlich der Hauptmotor für die Gesundung des gesamten Organismus.

Es gibt zwei Arten von Toxine:

  • Wasserlösliche: Ausscheidung über Nieren über den Urin.
  • Fettlösliche: dafür wird innerlich Öl (Ghee) verabreicht. Dies dringt in das tiefere Gewebe ein und verbindet sich mit den fettlöslichen Toxine. Es soll letztlich über den Stuhl ausgeschieden werden.

Zweite Phase:

Erst wenn der Darm von Schlackstoffen befreit ist, können die verabreichten Öle (Ghee) gegeben werden und dringen in tiefere Schichten ein. Danach geht man über Massagen, Schwitzanwendungen, Kräutereinnahmen an die ferneren Bereiche heran. Die Darmentleerung durch pflanzliche Abführmittel (Virechan) geschieht erst, wenn das Verdauungsfeuer (Agni) hoch genug ist.

Dritte Phase:

Nach dem Abführtag folgen reinigende und nährende ayurvedische Einläufe (Bastis) im Wechsel. Nachdem das Verdauungsfeuer wieder durch den Abführtag gesunken ist, bekommt die Windenergie (Vata) mehr Raum. Und dieses erhöhte Vata regulieren wir mit den Bastis und bauen gleichzeitig die gereinigten Gewebe neu auf.

Um einem langen und gesunden Leben eine höhere Chance zu geben, müssen wir in die erwähnten abgelegenen Bereiche vordringen und damit den Raum für den inneren Fluss gewährleisten. Dazu brauchen wir ein solch ausgeklügeltes System, welches Ayurveda bietet.

Ayurveda ist seit gut 5000 Jahren das traditionelle indische Medizinsystem. Es offenbart die Zusammenhänge im Menschen zwischen Körper, Geist und Seele und betrachtet ihn somit ganzheitlich. Das Aushängeschild Ayurvedas ist das ausgeklügelte System zur Entgiftung (Panchakarma). Diese Maßnahme soll vor Krankheiten bewahren, die Wurzel von Krankheiten heilen und schließlich ein langes, glückliches und gesundes Leben fördern.

Der schleichende Prozess - die Krankheitsentstehung

Unser Organismus hat eine enorme Fähigkeit sich anzupassen und zu kompensieren. Gifte (ama) und Säuren kann er lange im sogenannten Bindegewebe ablagern und Schwermetalle im Knochen und Haar. Wir merken über viele Jahre überhaupt nichts von dem abgelagerten Schlamassel, bis die Fässer schließlich voll sind, und die Symptome auf uns überlaufen. Dies zu verhindern ist der Sinn einer solchen Ayurveda Kur.
Kneipp: „Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für die Gesundheit aufbringt, muss eines Tages mehr Zeit für die Krankheit opfern.“