Detox Smoothie Rezepte

Wildkräuter Empfehlungen:

Die folgend aufgezählten Kräuter sind nur ein kleiner Teil derer, die Sie nutzen können. Versuchen Sie jedes Jahr einige neue Wildkräuter kennenzulernen. Falls Sie in Parks aufgrund der Hunde nichts pflücken können, eignen Sie sich an, was Sie von den Bäume nutzen können (im Frühling die jungen Blätter, später die Blüten, schließlich die Früchte).

Wildkräuter

Vogelmiere, Brombeerblätter, Fünffingerkraut, Winterlindeknospen sind lecker (im Winter), junge Lindenblätter, Giersch (besonders im Frühling in Mengen zu finden), Gänseblümchen, Löwenzahnblätter, Schafgarbenkraut, Huflattich (Blüten im Frühjahr und Blätter im Sommer), Hagebuttenfrüchte (im Herbst), Majoran, Zitronenmelisse, Gundermann, Labkraut, Brennesselblätter und Samen, Rotklee, Spitz – und Breitwegerich, Holunderblüten, Sauerampfer, Portulak,  …

Besonders viel Chlorophyll (Blattgrün) enthalten:

Gemüse: Brokkoli, Grünkohl, Spinat, Erbsen Petersilie, Mangold, Staudensellerie.
Kräuter: Chlorella, Spirulina, Moringapulver, Gerstengras, Brennessel, Giersch.

Smoothie Rezepte:

Die Rezepte können nach Belieben verändert bzw. ergänzt werden. Falls Sie einen grünen Smoothie ohne süsse Früchte zubereiten wollen, dann ist eine Avocado und etwas Kräutersalz  eine gute Alternative und bereichert mit noch mehr Chlorophyll.

Apfel–Grünkohl

1 Apfel, 1 Grünkohl (apfelgroßes Stück), 2 Stk. Karotten.
Alles zusammen mit etwas Wasser in Mixer geben und mixen.

Würziger Koriander – Smoothie

Eine Handvoll Korianderblätter, ein roter Apfel, 1 Pak Choi, 2 Stangen Staudensellerie, 25g Ingwer, 1 Spritzer Zitronensaft, eine Prise Kurkuma, 1 Prise Cayennepfeffer. Bei Bedarf noch etwas Wasser untermixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Eisenmangel, Energie erhöhend:

Karotten, Spinat, Granatapfel, 1 Tl. Gelbwurzel. Alles zusammen mit etwas Wasser in Mixer geben und mixen.

Koriander-Minze

1 Handvoll frische Minzblätter  +  1 Handvoll frische Korianderblätter.
Beides zusammen mit 1 Glas Wasser in Mixer geben und mixen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Apfel-Rote Rüben-Karotten

1 Apfel, 1⁄2 Stk. Rote Rübe/Beete, 1 Tasse Karottenwürfel, 1 cm großes Stück Ingwer.
Zutaten gemeinsam mit einem Glas Wasser in den Mixer geben und mixen.

Granatapfel-Karotten-Rote Rüben 

1⁄2 Granatapfel, 1 Karotte  +  1⁄2 Rote Beete 10-15 Weintrauben
Zutaten gemeinsam mit einem Glas Wasser in den Mixer geben und mixen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn vorhanden, 1⁄2 Tl. Amlapulver (indische Stachelbeere) dazugeben.

Antioxidativ, begleitend zur Krebstherapie:

Karotten, Weißkohl, Granatapfel, Spinat.  
2 x täglich mit einem Tl. Gelbwurzpulver. Weißkohl abwechseln mit anderen Kohlarten (auch mal Sellerie). Granatapfel abwechseln mit Äpfel, Blaubeeren, Himbeeren und Spinat abwechselnd mit anderem grünem Gemüse (Koriander, Schlangengurke, …). Insgesamt nicht zu sauer. In kältere Jahreszeiten Ingwerwurzel dazu.
Variante: Granatapfel, Karotten, rote Beete, Sellerie, 1 Tl. Kurkuma

Fettstoffwechsel verbessernd:

Leinsamen 2 Tl. (oder Flohsamen), Mandeln 10, Walnüsse 5 (am besten vorher alles eingeweicht). Zusätzlich bißchen Spinat, Flaschenkürbis (bottle gourd), Brokkoli, Karotten, Avokado, Apfel, Granatapfel. Wenn möglich, dann ein paar Löwenzahn – oder Chicoréeblätter hinzugeben.

Herbst-Winter-Smoothie

1-2 Äpfel oder Birnen
125 g Feldsalat oder Grünkohl (1 Schälchen)
100 ml Wasser

Staudensellerie – Smoothie

1. Variante:

1 Stange Staudensellerie
1 Stück Apfel
1 Stück Ingwer
150-200 ml Wasser

2. Variante:

1 Stück Apfel
1 Stück Staudensellerie
50 g Spinat
150-200 ml Wasser

SMOOTHIE und sein Platz in der ayurvedischen Tradition

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird erst geprüft, bevor es auf der Website veröffentlicht wird.