Sächsische Schweiz

Schätze der Natur – Heilkräuter erkennen und verwenden.

Im Vordergrund stehen unsere Wanderungen in der sächsischen Schweiz. Hier nehmen wir uns die Zeit die Pflanzen zu erkennen, zu betrachten, und über ihre Wirkungen zu lernen. Ich möchte ihnen in diesen Tagen das Grundlegende der Pflanzenheilkunde vermitteln.

Die wunderschöne Landschaft, die angenehme, familiär herzliche Atmosphäre der Heeselichtmühle, in der wir nächtigen werden, das frisch zubereitete Essen unserer Köchin Anita, sollten dazu beitragen, dass es für sie wunderbare und genussreiche Tage werden.

Sächsische Schweiz
Heeselichtmühle

Erster Tag:                                 

11h Abfahrt aus Berlin
Märzenbecherweg:
4 Std. Fussweg langsam, bei uns 5 Std. einrechnen

Zweiter Tag:

Abfahrt spätestens 10h zum Hockstein.
Von dort aus wandern wir zur Bastei.

Dritter Tag:

Kurze Fahrt nach Hockstein. Von dort aus wandern wir zur Gautschgrotte.
Es ist eine kurze und gemütliche Wanderung.

Kommentare

  1. Jochen Schuster schrieb am 21.August 2017:

    Die Kräuterwanderungen mit Peter im Elbsandsteingebirge haben mir unglaublich viel Spass gemacht. Ich habe sehr viel von Peter über die Pflanzen gelernt, und es war für mich so inspirierend, dass ich große Lust habe mich damit weiterzubeschäftigen. Es war auch toll in der Gruppe und die Natur ist dort so schön verwunschen.

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird erst geprüft, bevor es auf der Website veröffentlicht wird.