Heringsche Regel

Diese Regel wurde nach dem deutsch amerikanischen Arzt Constantin Hering (1800 bis 1880) benannt.
Es beschreibt den Heilungsverlauf einer Krankheit und besteht aus drei Teilen.

1. Heringsche Regel:
Der Heilungsprozess verläuft im Körper von oben nach unten.

2. Heringsche Regel:
Der Heilungsprozess verläuft im Körper von innen nach außen (d.h. von den lebenswichtigen zu den weniger lebenswichtigen Organen).

3. Heringsche Regel:
Der Verlauf der Heilung geschieht in der umgekehrten Reihenfolge des Auftretens.
D.h. die Krankheiten treten wieder auf in umgekehrter Reihenfolge ihrer Entstehung.