Dhatus – die Körpergewebe

Dhatu wird als Gewebe übersetzt. Im Ayurvedischen unterscheidet man sieben grundlegende Typen von Körpergeweben (Dhatus). Sie sind für den Aufbau und die Struktur des Körpers und die Funktion der Organe verantwortlich. Jedes Dhatu baut sich Schritt für Schritt im Zuge des Verdauungsprozesses nacheinander auf. So ist jedes Dhatu von dem vorhergehenden Dhatu abhängig. Jedes Dhatu hat sein eigenes Dhatu Agni (Feuer), das für die Umwandlung verantwortlich ist. Ist ein Dhatu Agni beeinträchtigt, wirkt sich dies mit der Zeit auf die anderen aus, doch nicht unbedingt der Reihe nach.

Die sieben Dhatus der Reihe nach:

1. Rasa – Plasma

Rasa bedeutet “ Saft des Lebens“, was durch Plasma oder Serum veranschaulicht wird.
Das Rasa versorgt alle Gewebe, Organe und Organsysteme mit Nährstoffen.

2. Rakta – Blut

Obwohl Rasa und Rakta Dhatu miteinander verknüpft sind, gelten sie in der ayurvedischen Theorie als separate Systeme. Rakta Dhatu sind die roten Blutkörperchen im Herzen und den Blutgefäßen.
Während Rasa Dhatu zudem Nahrung bereitstellt, liefert Rakta Dhatu eine Leben spendende Funktion und versorgt jede Zelle mit Sauerstoff. Jede Zelle atmet über die roten Blutkörperchen.

3. Mamsa – Muskelgewebe

Muskelgewebe umhüllt schützend alle wichtigen Organe und ermöglicht physische Bewegung. Es ist auch verantwortlich für das Aussehen des Körpers.

4. Meda – Fettgewebe

Das Fettgewebe ist Energiespeicher, hält den Körper geschmeidig und schützt die Gelenke und Gewebe mit Schmierstoffe. Es nährt die Knochen, Knorpel und jede einzelne Zelle.

5. Asthi – Knochen und Knorpel

Es ist das dichteste Gewebe im Körper. Dieses Gewebe ist das stabilste von allen und lebt am längsten.
Knochen und Knorpel geben dem Körper Festigkeit und Struktur.

6. Majja – Nervengewebe und Knochenmark

Das Knochenmark ist ein weiches, gelartiges Gewebe im Knochenhohlraum.
Nervengewebe und Knochenmark übermitteln motorische und sensorische Impulse. Majja Dhatu besitzt auch eine wichtige Kommunikationsfunktion. Befindet sich im Gehirn, Hypothalamus, Rückenmark und ist in allen Nerven vorhanden.

7. Shukra und Artava – das Reproduktionsgewebe von Mann und Frau

Shukra = männliche Fortpflanzungsgewebe
Artava = das weibliche Fortpflanzungsgewebe, das produzierende, erzeugen.
Die entscheidende Funktion ist das Fortführen des menschlichen Lebens.