Agni – Feuer

Der Name Agni kommt aus dem Sanskrit und wird als Feuer übersetzt.
Es ist einer der 5 Elemente, die alle Materie im Universum ausmachen (Raum, Luft, Feuer, Wasser, Erde). Das Feuer hat die Kraft Materie zu wandeln. Augenscheinlich können wir das beim Kochvorgang erleben. Die Sonne, der größte Feuerball in unserem der unsere Erde umgibt, hat die Kraft Samen zum keimen und schließlich zum Blühen zu bringen. In Dschungel Gebieten unmittelbar in Äquatornähe können wir das sehr gut erleben. Dort wächst und gedeiht alles rasend schnell. Infektionskrankheiten beim Menschen entwickeln sich ebenfalls sehr schnell.
Wenn der ayurvedische Arzt von starkem oder schwachen Agni gegenüber des Patienten spricht meint er das Verdauungsfeuer.

Agni = Verdauungsfeuer

aus der Sicht der westlichen Medizin und Heilkunde sind damit die Verdauungsenzyme gemeint, die massgeblich sind für eine gute Gesundheit. Ein gutes Agni hat ein sehr gutes Immunsystem zur Folge. Es vernichtet Mikroorganismen, Bakterien und Toxine im Verdauungstrakt.  Und ist genauso für die Resorption und Umwandlung der Nahrung verantwortlich.