Makula-Degeneration (AMD)

Trockene Makula Degeneration (AMD)

Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhaut. Bei der alterstabhängigen AMD lassen die Regenerationsfunktionen nach, wie etwa die Fähigkeit, Abbauprodukte des Stoffwechsels in den Zellen zu entsorgen. Im weiteren Verlauf nimmt die Ansammlung der Abfallprodukte zu. Die Versorgung der Sehzellen in der Makula wird eingeschränkt oder schließlich unterbunden. Es kommt zur erheblichen Einschränkung des Sehens. Man nennt dieses die trockene AMD. Es ist die häufigste Form.

Feuchte AMD.

Hier wachsen undichte Blutgefäße aus der Aderhaut in die Netzhaut und ebenso in den Bereich der Makula. Es kommt zu Schwellungen in der Netzhaut aufgrund der Ansammlung von Gefäßflüssigkeit. Diese Form ist weitaus seltener aber weitaus aggressiver.