Glaukom

Ein Glaukom ist der sogenannte grüne Star. Es ist ein Sammelbegriff für verschiedene Erkrankungen des Auges, die eine irreversible Schädigung von Nervenfasern zur Folge haben. In den meisten Fällen geht es mit einer Erhöhung des Augeninnendruckes einher. Zur Erhöhung kommt es, wenn in der vorderen Kammer, wo sich die Augenlinse befindet, mehr Kammerwasser bildet als abgeleitet werden kann. Das Kammerwasser hat die Aufgabe Nährstoffe und Sauerstoff an die Linse und die Hornhaut zu transportieren. Durch einen Stau in der vorderen Augenkammer, steigt der Augendruck. Die Ernährung der Nervenzellen wird gestört. Es kommt zu Sehstörungen. Typisch sind die Gesichtsfeld Ausfälle. Unbehandelt kann es zur Erblindung kommen. Der grüne Star tritt meist erst nach dem vierzigsten Lebensjahr auf und das Risiko nimmt mit zunehmendem Alter zu.